2014 kommt das erste VerkehrsCamp

Online-Kommunikation der Verkehrsunternehmen ist heute wichtiger denn je, und – gerade was Social Media angeht – spannender als je zuvor. Viele Verkehrsunternehmen sind in den letzten Monaten mit ihren Auftritten in verschiedenen Social-Media-Kanälen online gegangen oder haben andere neue Wege in Bereichen der Onlinekommunikation beschritten. Nun bietet das VerkehrsCamp am 11.-12.03.2014 die Möglichkeit zum inhaltlichen Austausch, der Diskussion und der gemeinsamen Entwicklung von neuen Konzepten.

UnperfekthausDas VerkehrsCamp wird im Unperfekthaus in Essen im Format eines BarCamps, also als einer Un-Konferenz, realisiert werden. Hier steht der Wissensaustausch und die Vernetzung der Akteure aus den VDV-Mitgliedsunternehmen im Vordergrund, so dass die Teilnahme am VerkehrsCamp auch nur für VDV-Mitglieder möglich ist. Die thematische Klammer bildet dabei die (Online-)Kommunikation von Verkehrsunternehmen, zunehmend im Bereich Social Media, aber auch in den etablierten Feldern wie z. B. in der Unternehmenskommunikation, den Internetauftritten, der klassischen Marketingkommunikation oder ganz grundsätzlich bei der onlinetauglichen Aufbereitung von Inhalten.

VerkehrsCamp_SessionboardDer zentrale Unterschied zu einer klassischen Konferenz besteht beim BarCamp-Format darin, dass hier die Teilnehmer jeweils morgens gemeinsam selbst das Programm zusammenstellen. So ist die optimale, tagesaktuelle Anpassung der Konferenzinhalte auf die Expertise und auch auf die Fragen der Teilnehmer sichergestellt. Es steht zu erwarten, dass es besonders viel um Erfahrungen, Konzepte und Trends im Bereich „Social Media“ und Onlinekommunikation gehen wird – letztendlich entscheiden das aber die anwesenden Personen gemeinsam vor Ort.

Beim VerkehrsCamp sollen sich alle VDV-Mitgliedsunternehmen wiederfinden, auch wenn die Erfahrungen speziell im Bereich Social Media verbandsweit unterschiedlich groß sind. Die langjährigen Erfahrungen mit dem BarCamp-Format zeigen aber, dass hier unterschiedliche Wissensstufen (z. B. Einsteiger, Fortgeschrittene) problemlos parallel abgedeckt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.